GRUNDLAGEN.

IM GRUNDLAGENMODUL DES ZERTIFIKATS FÜR HOCHSCHULLEHRE HABE ICH DIE LEHRVERANSTALTUNG BHC 54 METHODEN IM PRAXISFELD GESUNDHEITSBILDUNG – PODCAST ALS MEDIUM DER GESUNDHEITSKOMMUNIKATION GEPLANT, DURCHGEFÜHRT, AUSGEWERTET UND DOKUMENTIERT. 

DEN SYLLABUS ZUR VERANSTALTUNG GIBT ES HIER UND DEN IM SEMINAR ERSTELLTEN FILM GIBT ES HIER. EIN WEITERER BESTANDTEIL DES MODULS IST DIE KOLLEGIALE HOSPITATION. EINE AUSWERTUNG MEINER ERFAHRUNGEN GIBT ES HIER.

BURGZINNEN DIAGRAMM
BURGZINNEN DIAGRAMM

DAS BURGZINNEN DIAGRAMM WIRD EINGESETZT, UM DIE VERSCHIEDENEN PHASEN DES SEMINARS ZU ZEIGEN. HIER AM BEISPIEL MEINER VERANSTALTUNG "PODCAST ALS MEDIUM DER GESUNDHEITSKOMMUNIKATION". LINK: SYLLABUS ZUR VERANSTALTUNG

VISUALISIERUNG
VISUALISIERUNG

VISUALISIERUNG MEINER VERANSTALTUNG "GESUNDHEITSBILDUNG DURCH MEDIEN" IN EINEM BILD. LINK: SEMESTERPLAN DER VERANSTALTUNG

FILM
FILM

DAS VIDEO NUR TIERE HALTEN WINTERSCHLAF - MENSCH BEWEG DICH! IST IM RAHMEN DER VER-ANSTALTUNG GESUNDHEITSBILDUNG DURCH MEDIEN AN DER FAKULTÄT FÜR GESUNDHEITS-WISSENSCHAFTEN DER UNIVERSITÄT BIELEFELD IM 5. SEMESTER DES B.A.-STUDIENGANGES HEALTH COMMUNICATION ENTSTANDEN. LINK: VIDEO

STORYBOARD
STORYBOARD

GESUNDHEITSBILDUNG & STRUKTUR DURCH METHODE: EINSTIEG ARBEITSPHASE ABSCHLUSS ©Bild: Birte Willeweit ANHANG: IM SEMINAR ERSTELLTES STORYBOARD

DIE GROßE IDEE
DIE GROßE IDEE

DAS WICHTIGE DER EIGENEN LEHRVERANSTALTUNG ZUSAMMENFASSEN: DAS THEMA UND DIE FRAGE (IST ES FÜR DIE WISSENSCHAFT WICHTIG, RAUS AUS DEM ELFENBEINTURM ZU GEHEN? WARUM?) ANHANG: ©L. DEE FINK, PHD. LEITFADEN ZUR KONZEPTION UND PLANUNGVON LEHRVERANSTALTUNGEN, DIE NACHHALTIGES LERNEN FÖRDERN

KOLLEGIALES FEEDBACK
KOLLEGIALES FEEDBACK

ICH NEHME MIT, DASS ES SEHR SINNVOLL IST, DASS FACHFREMDE LEHRENDE DIE EIGENE LEHRVERANSTALTUNG BESUCHEN UND AUS IHRER LEHRENDENSICHT EINE RÜCKMELDUNG GEBEN. WIR HABEN IM VORFELD KONKRETE THEMENGEBIETE ABGESPROCHEN, AUF DIE BEIDE KOLLEGEN DANN IHREN FOKUS GELEGT HABEN: LEHRSTIL, ROLLE DER LEHRENDEN, VERSTÄNDNISSICHERUNG, QUALITÄT UND LOGISCHER AUFBAU. SO KONNTE DIE „BEOBACHTUNG“ ZIELGERICHTETER STATTFINDEN. ANHANG: AUSWERTUNG MEINER KOLLEGIALEN HOSPITATIONEN TEIL I

ZWISCHENBILANZ
ZWISCHENBILANZ

1. WIE LAUTET DEINE ZWISCHENBILANZ? WIE HAT SICH MEINE VERANSTALTUNG ENTWICKELT? ANFANGS WAREN DIE STUDIERENDEN ETWAS TRÄGE - IM VERLAUF DANN ABER KREATIV, ENGAGIERT UND MIT GELUNGENEN PRÄSENTATIONEN UND IDEEN VOLL DABEI. AUCH DANK SINNVOLL EINGESETZTEN METHODEN. BESONDERS HERVORZUHEBEN IST DIE METHODE: BEGRIFFSPATEN. DIESE HABE ICH IM WORKSHOP "MUNTERRICHTSMETHODEN" (H. GROß) KENNEN GELERNT UND AUF MEIN SEMINARKONZEPT ÜBERTRAGEN. ANHANG: METHODE BEGRIFFSPATEN (IN ANLEHNUNG AN H. GROß)

LERNZIELE FORMULIEREN
LERNZIELE FORMULIEREN

LERNZIELE: FACHWISSEN ANWENDUNG INTEGRATION MENSCHLICHE DIMENSION WERTE LERNEN ZU LERNEN ANHANG: CHECKLISTE FÜR DAS ENTWICKELN NACHHALTIGER LERNZIELE ©TEAM LEHREN & LERNEN, UNI BIELEFELD