METHODEN.

IM METHODENMODUL DES ZERTIFIKATS FÜR HOCHSCHULLEHRE HABE ICH VERSCHIEDENE THEMENBEREICHE VERTIEFEN KÖNNEN, UM MEIN METHODISCHES REPERTOIRE ZUR GESTALTUNG VON LEHRVERANSTALTUNGEN ZU ERWEITERN UND UM MEINE EIGENE LEHRE ZU REFLEKTIEREN UND WEITER ZU ENTWICKELN. DAFÜR HABE ICH VERANSTALTUNGEN UND WORKSHOPS AUS FOLGENDEN FÜNF BEREICHEN BESUCHT: DIDAKTISCHE METHODEN, STUDIERENDE BEGLEITEN & BERATEN, LEHRVERANSTALTUNGEN EVALUIEREN, SELBSTMANAGEMENT UND ELEARNING.

METHODENSAMMLUNG
DIE KONTEXTBEDINGUNGEN ZUR METHODENAUSWAHL SIND:

- ZEIT
- WERTSCHÄTZUNG
- STUDIERENDE

ANHANG: METHODENSAMMLUNG. ©HARALD GROß, ORBIUM SEMINARE BERLIN
REFLEXION WORKSHOPS
IM METHODENMODUL HABE ICH VIELE VERSCHIEDENE WORKSHOPS BESUCHT. EINE KURZE BESCHREIBUNG UND REFLEXION BESUCHTER WORKSHOPS FINDET SICH IM ANHANG.

LERNEN HEIßT:
EINATMEN & AUSATMEN
BEKANNTES & UNBEKANNTES
FORMELLES & INFORMELLES LERNEN
KONZENTRATION

©FOTO: BETTINA RITTER-MAMCZEK

ANHANG: REFLEXION BESUCHTER WORKSHOPS (AUSWAHL)
METHODE: KARTEN LEGEN
MEIN LEHRVERSTÄNDNIS DARGESTELLT MIT DER METHODE KARTEN LEGEN AM BEISPIEL DER LEHRVERANSTALTUNG ZUR BERUFSORIENTIERUNG IM GESUNDHEITSWISSENSCHAFTLICHEN BEREICH.

METHODE: ©HARALD GROß, http://www.orbium.de

ANHANG: BESCHREIBUNG DER METHODE, ©HARALD GROß
WIEDERHOLUNGSMETHODEN
BEISPIEL-METHODE: STICHWORTSALAT:

WICHTIGE GRUNDBEGRIFFE VERTEILEN UND DIESE DANN WIEDERHOLEN LASSEN, INDEM SIE ZUSAMMEN GEFASST UND NOCH EINMAL ERKLÄRT WERDEN.

VERTEILEN = KLEINE KARTEN ODER ZETTEL SCHREIBEN, IN EINE KISTE ODER UMSCHLAG PACKEN. DIE BEGRIFFE WERDEN DANN GEZOGEN (WIE AUS EINEM HUT) UND DANN MUSS DER BEGRIFF ERKLÄRT WERDEN.

METHODE:
©HARALD GROß, http://www.orbium.de

ANHANG: BESCHREIBUNG DER METHODE, ©HARALD GROß
METHODE: ZWISCHENBILANZ
WO STEHE ICH? MITTENDRIN REFLEKTIEREN IST BESSER ALS SICH IM ANSCHLUSS ZU ÄRGERN.

METHODE:
©HARALD GROß, http://www.orbium.de

ANHANG: BESCHREIBUNG DER METHODE, ©HARALD GROß
KONTEXTBEDINGUNGEN
MOTIVATION
ZEITMANAGEMENT
LERNZIELSICHERUNG
VIELFALT DER LEHRE
BEWERTUNG & FEEDBACK
DAS UNERWARTETE

ANHANG: BESCHREIBUNG DER KONTEXTBEDINGUNGEN, ©TEAM LEHREN & LERNEN, UNI BIELEFELD
Mehr anzeigen